IGOR! … IT’S ALIVE!

English: A rule of thumb says that after you’ve been doing the same old thing for about seven years, you ought to take a break in order to maintain your creativity, and maybe even your sanity. That, in a nutshell, explains what has happened to your cosy, little netlabel of choice during the past one and a half years time.

As you might have noticed already, we’ve re-decorated the place a wee bit in the meantime. Also, you can now find videos for our releases on Youtube and Vimeo, listen to selected tracks from our portfolio and previews to upcoming releases on Soundcloud and to our mixtapes on Mixcloud. If you want to support us, you can still use good old flattr or pop into our new Spreadshirt shop to grab some fresh and exclusive fan-couture.

More changes are ahead but everything at its time. After all, you’re here for some first-class free music, right? So to get things rolling, we shoot out three polished free releases packed with musical variation and some serious beats. And in order to make you whoo-pee out loud, from now on we’ll be offering our releases in FLAC format along with the regular MP3.

With “Unoriginals”, Zengineers drop their sixth album on iD.EOLOGY and set out on a search for the soul in both people and music. Carefully, they strip down the original tracks of netaudio artists like Entertainment for the Braindead, Tracing Arcs, Monokle, Dub One! and more to their bare bones and blend the essential vibes, moods and impressions that they find in with their own varied, multi-layered drum’n'bass beats. They mount all that into one flowing, well over 40 minutes long mixtape that’ll have you grooving along properly and that’ll possibly give you a grasp on why Zengineers know for a fact that the soul is a remix.

Russian production-whizz Counterphase enters the iD.EOLOGY stage with his debut offering entitled “Ghost of the Time Lost”, a chilling combination of strong atmospheres from dramatic music and the slick, thick sound of dubstep and drum’n'bass. Creepy and gloomy, and sometimes laid-back and well-tempered, this EP is the varied soundtrack for an epic movie that you’ll be rolling yourself inside your own head while you listen. Classical strings and pianos meet low’n'slow sub-bass and razorsharp sawteeth, musicality meets rhythm-feel … and your spines will most certainly meet some pleasant shivers.

With a plethora of excellent instrumental hip-hop releases on splendid labels such as Dusted Wax, Strad has become a household name on the netaudio-scene. His first album on iD.EOLOGY entitled “Atomic Tonic” is an invigorating brew that has all the complex flavours of jazz, funk and hip-hop, laced with pinches of lounge, electronica and drum’n'bass, and that comes in a dark, earthy tone and with a smooth and silky texture. The musical depth and the polished production of this release will keep you entertained for almost a full hour, and its inspiring, almost psychedelic effect will keep you refreshed throughout your day.

So what are you waiting for? Start the download!

Deutsch: Einer Faustregel zufolge sollte man, nachdem man ungefähr sieben Jahre lang Dasselbe gemacht hat, mal eine Pause einlegen, um sich seine Kreativität und vielleicht sogar seinen Verstand zu bewahren. Und diese Faustregel erklärt in aller Kürze, warum es in den letzten anderthalb Jahren so still um Euer kuscheliges, kleines Lieblingsnetlabel geworden ist.

Wie Ihr vielleicht schon bemerkt habt, haben wir die Bude zwischenzeitlich mal ein wenig neu dekoriert. Außerdem findet Ihr nun Videos zu unseren Veröffentlichungen auf Youtube und Vimeo, und könnt Euch ausgesuchte Tracks aus unserem Portfolio sowie Previews auf kommende Releases bei Soundcloud anhören, und unsere Mixtapes bei Mixcloud checken. Wenn Ihr uns unterstützen wollt, könnt Ihr das weiterhin per flattr machen, oder Euch einfach in unserem neuen Spreadshirt Shop mit fresher, exklusiver Fan-Couture eindecken.

Weitere Neuerungen stehen an, aber alles zu seiner Zeit. Schließlich seid Ihr ja wegen der erstklassigen kostenlosen Musik hier, richtig? Um die Dinge also ins Rollen zu bringen, schießen wir gleich mal drei polierte Gratisveröffentlichungen raus, prall gefüllt mit musikalischer Variation und derben Beats. Und um Euch nun vollends in Jubelstimmung zu versetzen, bieten wir unsere neuen Releases ab sofort nicht nur im gewohnten MP3 Format, sondern daneben auch im verlustfreien FLAC Format an.

Mit “Unoriginals” droppen Zengineers ihr mittlerweile sechstes Album auf iD.EOLOGY und begeben sich damit auf eine Suche nach der Seele von Mensch und Musik. Sorgfältig zerlegen sie die Originaltracks von Netaudio-Künstlern wie Entertainment for the Braindead, Tracing Arcs, Monokle, Dub One! und anderen mehr in ihre Einzelteile und verschmelzen die essentiellen Schwingungen, Stimmungen und Eindrücke mit ihren eigenen variantenreichen, vielschichtigen Drum’n'Bass Beats. All das montieren sie zu einem fließenden, gut 40-minütigen Mixtape, das Euch nicht nur zünftig mitgrooven lassen wird, sondern durch das Ihr vielleicht auch versteht, warum Zengineers sich sicher sind, dass die Seele ein Remix ist.

Der russische Production-Whizz Counterphase betritt die iD.EOLOGY Bühne mit seiner Debüt-Veröffentlichung “Ghost of the Time Lost”, einer spannungsgeladenen Kombination aus den dichten Atmosphären dramatischer Musik und dem chicen, dicken Sound von Dubstep und Drum’n'Bass. Gruselig und finster, und manchmal auch entspannt und ausgeglichen, ist diese EP sowas wie der Soundtrack für einen epischen Film, den Du selbst während des Hörens in Deinem eigenen Kopf drehst. Klassische Streicher und Pianos treffen auf zähflüssige, tiefe Sub-Bässe und rasiermesserscharfe Sägezähne, Musikalität trifft auf Rhythmusgefühl … und Eure Nacken werden gewiss auf einige wohlige Schauer treffen.

Mit zahlreichen exzellenten Instrumental-Hiphop Veröffentlichungen auf feinen Netlabels wie Dusted Wax ist Strad zu einer festen Größe in der Netaudio-Szene geworden. Sein mit “Atomic Tonic” betitelter Erstling auf iD.EOLOGY ist ein vitalisierendes Gebräuch aus all den komplexen Aromen von Jazz, Funk und Hiphop, gewürzt mit je einer Prise Lounge, Electronica und Drum’n'Bass, in einem dunkel-erdigen Ton und von samtig-seidener Textur. Die musikalische Tiefe und die polierte Produktion dieses Releases werden Dich fast eine volle Stunde lang bestens unterhalten. Seine inspirierende, geradezu psychedelische Wirkung aber wird Dich noch sehr viel länger durch Deinen Tag begleiten.

Worauf wartet Ihr also? Download ab!

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

FAMILY & FRIENDS

Alice Rose
Bionicsession
CNSkillz
D´Akkord
DubOne!
Ebonycuts
Elektrokill
Gahzed
Glndr
Jahtari
Neck/CNS
Samstag2015
Seakone.com
Rothmann.cc
Pevy.de


WE GET LOVELY SUPPORT FROM

Scene.org
Archive.org
Wordpress
Correct-Printing


LABELS

12Rec.
8BitPeople
1bit-wonder
23 Seconds
A Quiet Bump
Aaahh Records
Acedia-Music
Aerotone
Ageema Music Club
Akashic-Records
Archipel
AudioBulb
Bad Panda Records
Beat is Murder
Bedroom Research
BlocSonic
Broque
Buda Beats
BumpFoot
Bypass
Camomille
Corpid
Crazy Language
D´Akkord
Der kleine grüne Würfel
Digital Kunstrasen
Dusted Wax Kingdom
Ed Banger Records
Edensonic
Ego Twister
Elpa
Enough Records
Error Broadcast
Experimedia
Fresh Poulp
Groove Caffe
Haushaltsware
Headphonica
Hippocamp
Homebody Rec.
Honey Productions
Instabil
Interdisco
Intervall-Audio
Intoxik
Jahtari
Kahvi Collective
Kazoomzoom
Kreislauf
Laridae
Legoego
LibreCommeLair
Melting Pot Music
Miasmah
MinLove
MinusN
Modularfield
Mono211
Muertepop
Mute
Nishi
No Source
Park Studios
Pentagonik
Peppermill Records
Phonocake
PlainAudio
Poni Republic
Proot Rec.
Provinzgold
Prozent Music
Rack & Ruin Records
Rec72
Resting Bell
Schmob
Second Family
Sensotech
Serein
SHSK'H
Stadtgruen
Starquake
Subsource
Surreal Madrid
Thinnerism
TokyoDawnRecords
TonAtom
Upitup
Uran97
Warp
Wavelike
WM Recordings
YukiYaki
Zimmer Records
Zymogen


MAGAZINES & BLOGS

Netlabels.cc
Netlabelism
Nerdcore
Machtdose
Blogrebellen
Tonspion
Vice-Magazine
De-Bug
Intro
Lodown
Netwaves
Catching The Waves
nwl.convulse
Netlabel Board
Breitband-Radio
Beat-Radio


APPARELL

MadMadeApe


FESTIVALS & LOCATIONS

Evoke
C/O-Pop
Netaudio Berlin
Netaudio London
Kunst[bar]
Morgengrau
Blender


Powered by WordPress | Supported by: Scene.org | Designed by: Best Free WordPress Themes | Compare Free WordPress 4 Themes, Download Premium WordPress Themes and Free WP Themes | iD.EOLOGY 2000 - 2011